Schicht für Schicht zum richtigen Aufbau vom Hochbeet! Das erklären wir dir in 3 Schritten.

Hochbeete erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn sie haben viele tolle Vorteile. Nicht nur schmackhaftes und gesundes Gemüse machen diese Art zu gärtner attraktiv. Auch der 100% biologische Anbau und die Möglichkeit, ein Hochbeet auf engstem Raum zu bepflanzen sind sehr vielversprechend.

Die Vorteile:

  • rückenschonendes Arbeiten

  • besseres Pflanzenwachstum durch gezielte Nährstoffversorgung
  • besseres Wurzelwachstum durch zusätzliche Bodenwärme
  • Pflanzen werden besser vor Schnecken und anderen Schädlingen geschützt

  • durch Einbau von Wühlmausgitter unter dem Hochbeet keine Probleme mehr mit Wühlmäusen, Maulwürfen oder Kaninchen
Eigenes Gemüse im praktischen Hochbeet anbauen

Schicht für Schicht das Hochbeet mit Erde befüllen.

Schicht 1

Nachdem du dein Hochbeet aufgebaut hast, bringst du eine Drainageschicht von ca. 20 cm ein. Diese kann aus grobem Kies oder Steinen bestehen und dient dazu überflüssiges Regen- oder Gießwasser schnell nach unten abzuführen, um die Pflanzen nicht zu vernässen.

Als organische Alternative ist der Kleeschulte Fallschutz ideal geeignet. Dieser besteht aus frischen und unbehandelten Nadelholzhackschnitzeln. Genau wie Kies und Steine wirken die groben Hackschnitzel als Drainage. Auf die Drainage legst du ein Flies, um die Einwaschung der feineren zweiten Schicht in die Drainage zu verhindern.

Schicht 2

Jetzt füllst du dein Hochbeet mit einer Schicht Kleeschulte Gartenhumus bis ca. 60 cm unter den Rand. Der Kleeschulte Gartenhumus besteht unter anderem aus Kompost, dieser bringt viele wichtige Grundnährstoffe mit in dein Hochbeet.

Auf den Kleeschulte Gartenhumus kommt nun die Kleeschulte Hochbeeterde bis ca. 15 cm unter den Rand des Hochbeetes. In diese Schicht solltest du einen organischen Dünger wie z. B. Hornspäne oder Guano einarbeiten. So sind deine Pflanzen später optimal versorgt.

Schicht 3

Jetzt kommt es auf die Verwendung an.

Für den Anbau von Küchenkräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Dill etc. füllst du 15 cm Kleeschulte Bio- Anzucht- und Kräutererde ein. Die Erde ist mit einem speziellen Dünger versehen, der passend auf die Bedürfnisse der Kräuter abgestimmt ist.

Für den Anbau von Gemüse, Obst, Tomaten oder Gurken füllst du die Kleeschulte Bio- Tomaten und Gemüseerde ein. Diese Erde ist zu 100% torffrei und trägt das Grünstempel-Zertifikat, also der ökologische und nachhaltige Grund für leckeres und gesundes Gemüse.

Welche Kräuter und welches Gemüse du am besten in deinem Hochbeet auf dem Balkon anpflanzt, kannst du hier nachlesen.

Kleeschulte Erden erklärt das Anlegen eines Hochbeets
Vollständige Anleitung hier herunterladen