Darauf solltest du bei der Grabbepflanzung und Pflege im Sommer achten. Wir haben ein paar Tipps zusammengefasst.

Wenn Du die Pflege der Grabstätte eines geliebten Menschen übernimmst, dann solltest du ab Mitte Mai damit beginnen. Spätestens Ende Juni solltest du mit der Bepflanzung auf jeden Fall fertig sein.

Oftmals ist die Pflege sehr aufwendig. Wer nicht viel Zeit für Gießen, Düngen, Schneiden und Unkrautjäten hat, der sollte bei der Auswahl der Pflanzen auf die Richtigen setzen.

Hier ein kleiner Auszug schöner und blühfreudiger Sommerpflanzen, die sich perfekt als Grabbepflanzung eignen:

  • Geranien

  • Begonien

  • Tagetes

  • Zauberschnee

  • Fetthenne

  • Fuchsien

  • Lavendel

  • Fleißiges Lieschen

Diese Pflanzen eignen sich im Sommer für Gräber

Spezialerde für Gräber

Zur Abdeckung des Grabes eignet sich eine spezielle Graberde. Unsere Graberde fördert das Bodenleben und reguliert den Wasserhaushalt. Die ausgefeilte Zusammenstellung wertvoller Nährstoffe schafft optimale Wachstumsbedingungen für die Grabbepflanzung. Der Besuch auf dem Friedhof und das ständige Unkraut entfernen kann somit in größeren Abständen erfolgen. Die feine Struktur und naturschwarze Farbe der Kleeschulte Graberde bringen nur Vorteile mit sich – eine exklusive Optik.

Anwendungsempfehlung

Unsere Kleeschulte Graberde eignet sich als torfreduzierte Spezialerde zur Abdeckung von Gräbern. Die Graboberfläche gleichmäßig ca. 3–5 cm dick mit der Graberde abdecken.

Zur Grabbepflanzung kann unsere Graberde zur Hälfte mit dem Oberboden vermischt werden.

Sackabbildung der Kleeschulte Graberde
Hier geht’s zum Produkt